FF Krenstetten holt hervorragenden Platz 6 bei Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb


„Wir sind stolz, dass mit der FF Krenstetten 2 bei den 70. Landesfeuerwehrleistungsbewerben in Tulln eine Gruppe aus dem Bezirk Amstetten ganz vorne mitgemischt hat. Gratulation zu Platz 6 in Bronze A", freut sich Bezirksfeuerwehrkommandant Rudolf Katzengruber mit der Krenstettner Feuerwehr, die von Reinhard Irxenmayer geleitet wird. Die Zeit von 35,80 Sekunden war wirklich sehr gut, so durfte die FF Krenstetten auch einen Pokal entgegennehmen. Gewonnen hat in dieser Kategorie die FF Trattenbach (Bezirk Neunkirchen):

„Sehr erfreulich ist, dass die Bewerbsgruppe Krenstetten 2 mit einen 6. Platz in Bronze A das Ticktet für den Bundesbewerb praktisch gelöst hat und auch die Feuerwehr Hochstrass 1 mit einem 21. Platz in Silber A beste Chancen auf eine Teilnahme hat", berichtet weiters der Krenstettner Altkommandant Gottfried Bühringer. Bühringer hat die Kameraden im Training maßgeblich untersützt.

In den letzten beiden Jahren konnte aufgrund von COVID keine Landesfeuerwehrleistungsbewerb durchgeführt werden. Da dieser Bewerb einer langen Vorbereitungszeit bedarf, wurde bereits vor einiger Zeit fixiert, dass der diesjährige Landesfeuerwehrleistungsbewerb auf dem Areal der Landesfeuerwehrschule Tulln unter etwas anderen Rahmenbedingungen durchgeführt wird. Erstmals gab es keinen Staffellauf, sodass ausschließlich die Zeit beim Löschangriff inkl. eventueller Fehlerpunkte ausschlaggebend für die Platzierung war. Auch der Firecup wurde im heurigen Jahr ausgesetzt. Gleichzeitig war der Landesbewerb der erste Qualifikationsbewerb für den im Jahr 2024 in Vorarlberg stattfindenden Bundesbewerb.

Die großartige Leistung von Feuerwehren wie Krenstetten oder Hochstraß ist aber kein Zufall: Fast das ganze Jahr wird geübt – in den letzten Wochen mehrere Mal pro Woche.

Die Feuerwehr Krenstetten und das Bezirksfeuerwehrkommando erinnern nochmals an den Amstettner Bezirks-Cup, bei dem über eine Saison hinweg mehrere Feuerwehrbewerbe im Bezirk zu einem Gesamtergebnis zusammengerechnet werden. Gewertet wird dabei in drei Disziplinen: Dem NewcomerCup, dem Oldie-but-Goldie-Cup und dem EliteCup. Das Finale des Bezirks-Cups findet am 30. Juli im Rahmen eines großen Festes bei der FF Krenstetten statt.

Foto 1. Reihe v. l.: Markus Mair, Kommandant Reinhard Irxenmayer, Hannes Bühringer, Gottfried Bühringer jun., Martin Bruckschwaiger.
2 Reihe v. l.: Altkommandant und Trainer Gottfried Bühringer, Josef Schachner, Albert Haider, Martin Wagner, Rainer Gschosmann Rainer






Verfasst am 03.07 - 17:05

 
Benutzername:

Passwort: