Feuerwehr-Katastrophenhilfsdienst errichtete bei Übung Brücken


Bei der jährlichen Zugsübung des 4. Katastrophenhilfsdienstes (KHD) Amstetten nahmen sich die Feuerwehren die Instandsetzung von Brücken und Stegen vor, die beim Hochwasser im Juli 2021 in Euratsfeld zerstört worden waren. Beteiligt waren die Feuerwehren Ulmferfeld-Hausmening, Neuhofen, Amstetten, Preinsbach, Edla-Boxhofen und Euratsfeld mit 36 Mitgliedern und zehn Fahrzeugen. Weiters wurden beim Altstoffsammelzentrum Balken erneuert. Bezirksfeuerwehrkommandant Rudolf Katzengruber und und KHD-Bereitschaftskommandant Thomas Gunsch zeigten sich mit den geleisteten Arbeiten und der Kooperation sehr zufrieden. Die Gesamtleitung hatte Erich Tischberger inne, der auf die große Bedeutung solcher KHD-Übungen verwies. Willi Katzengruber plante das Projekt, Julian Dorner stellte einen Bagger zur Verfügung. Bezirksfeuerwehrkommandant würdigte „Erich Tischberger und sein Team für die exzellente Arbeit, damit wurden die Euratsfelder Wanderwege wieder begehbar gemacht!"
 
Der Euratsfelder Bürgermeister Johann Weingartner, Gemeinderätin Maria Winkler und Andreas Haag dankten im Namen der Gemeinde den Feuerwehren für diese effektive und nachhaltig nützliche Übung.


Fotos: FF Amstetten / Maria Winkler







Verfasst am 16.04 - 17:21

 
Benutzername:

Passwort: