Valentinsgruß an Feuerwehrfrauen im Bezirk Amstetten: Dank für tolle Leistungen


Amstettens Bezirksfeuerwehrkommandant Rudolf Katzengruber (FF Euratsfeld) und sein Stellvertrer Josef Fuchsberger (FF Ernsthofen) sowie der Kommandant der FF Waidhofen-Stadt, Michael Höritzauer, überreichten im Vorfeld des Valentinstages (14. Februar) Blumen an engagierte Damen aus dem Ybbstal (FF Waidhofen-Stadt, Zell, St. Leonhard). Frauen sind heutzutage ein wichtiger und fixer Bestandteil in den Feuerwehren betont das Bezirksfeuerwehrkommando. 514 Frauen engagieren sich im Bezirk Amstetten: in der Jugendfeuerwehr, bei den Aktiven oder in der Reserve. Katzengruber und Fuchsberger betonen, dass deren Aufgaben vielfältig und oft unverzichtbar sind: Frauen übernehmen Tätigkeiten in der Verwaltung, sind in der Kinder- und Jugendfeuerwehr aktiv und sind als Atemschutzträgerinnen bei Einsätzen "an vorderster Front". Auch bei Feuerwehrleistungsbewerben oder beim Absolvieren von Leistungsabzeichen glänzen sie häufig mit Erfolgen. Der Valentinstag sei ein guter Anlass, den 514 Feuerwehrfrauen für ihr Wirken zu danken. Und Katzengruber und Fuchsberger ermutigen interessierte Mädchen und Frauen, sich einen Beitritt "zur Faszination Feuerwehr" zu überlegen.

Foto: Amstettens Bezirksfeuerwehrkommandant Rudolf Katzengruber (FF Euratsfeld), sein Stellvertrer Josef Fuchsberger (FF Ernsthofen) und der Kommandant von Waidhofen-Stadt, Michael Höritzauer, überreichen Feuerwehrfrauen aus dem Ybbstal (FF Waidhofen-Stadt, Zell, St. Leonhard) und anderen Teilen des Bezirks Blumen anlässlich des Valentinstags. (Corona-Regeln eingehalten, bla, bla, weißt eh)



Verfasst am 14.02 - 14:25

 
Benutzername:

Passwort: