FF Euratsfeld rückte zu komplizierter Kuh-Rettung aus


Am Abend des 27. Juli wurde die Freiwillige Feuerwehr Euratsfeld zu einer komplizierten Tierrettung alarmiert. Aus ungeklärten Gründen rutschte eine Kuh durch einen Spalt in eine drei Meter tiefe Jauchegrube. In einem schwierigen Einsatz konnte Elmira, so der Name des Tieres, von den Einsatzkräften gerettet werden. Mit einem Druckbelüfter wurde die Kuh während der Arbeiten ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden. Zeitgleich wurde von einigen Bauern der Nachbarschaft die Güllegrube ausgepumpt, damit das Tier vor dem Ertrinken bewahrt werden konnte. Mit einem Forstarm eines Rückewagens und Schlauchschlingen schafften es die Feuerwehrkameraden, das Tier aus der misslichen Lage zu befreien und in den Stall zurückzubringen.
 
Der Einsatz dauerte drei Stunden. Elmira hat sich mittlerweile vom Schock erholt und frisst schon wieder ...



Verfasst am 28.07 - 08:21

 
Benutzername:

Passwort: