70 Feuerwehrkommandanten bei Fortbildung zum Thema Waldbrand


Das Bezirksfeuerwehrkommando Amstetten schulte 70 Kommandanten bei der FF Preinsbach zum Thema Waldbrand. 

Unter den Anwesenden waren auch Armin Blutsch, Vizepräsident des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes, und Bezirksfeuerwehrkommandant Rudolf Katzengruber. Vortragende waren Stefan Schaub, Abschnittsfeuerwehrkommandant von Amstetten Stadt und Johann Fehringer, zuständig für den vorbeugenden Brandschutz im Bezirk.

In den letzten 20 Jahren sind die Wald- und Vegetationsbrände stark angestiegen, das zeige laut Schaub die Statistik. Daher sei das Thema ein – im wahrsten Sinn des Wortes – brennendes Thema. So schulte man die Feuerwehrkommandanten über das taktische Vorgehen: Mit wenig Wasser und Ressourcen müsse man dabei meist auskommen. Viele Erkenntnisse wurden weitergegeben, etwa der beste Angriffsweg und das Anlegen von Rettungswegen. Auch auf die Notwendigkeit von Sicherheitsposten wurde hingewiesen, die Einsatzkräfte vor Gefahren, etwa durch drehenden Wind, warnen.

Johann Fehringer erklärte, wie das zur Verfügung stehende Löschwasser aus Hydrantennetz oder Gewässern errechnet werden kann. Es wurde auch gezeigt, wie die erforderliche Wassermenge  für die Brandbekämpfung bei Betriebsobjekten berechnet wird, welche über einen bestimmten Zeitraum zur Verfügung stehen muss.



Verfasst am 18.02 - 10:21

 
Benutzername:

Passwort: