FLA Gold - Weiße Fahne im Bezirk Amstetten


Weiße Fahne für den Bezirk Amstetten.  das Ausbildner Team unter BR Karl Radinger hat gute Arbeit geleistet! Seit Mitte Februar wurde jeden Dienstag in Preinsbach geübt um diese schwierige Prüfung erfolgreich zu absolvieren!

Teilnehmer aus dem Bezirk Amstetten:

OBI Markus Egger FF Sonntagberg

OBI Leopold Mayrhofer FF Zeillern

OFM Stefphan Reisinger FF Zeillern

OLM Andreas Dorner FF Amstetten

LM Markus Gruber FF Nabegg

OFM Christian Berger FF Nabegg

OFM Franz Berger FF Nabegg

OFM Johannes Berger FF Nabegg
 
Allgemeine Infos:
 

FLA Gold 2013

Beim diesjährigen FLA in Gold, welches heuer zum 11. Mal seit der Einführung der neuen Bewerbsbestimmungen abgehalten wurde, haben 147 Teilnehmer das Bewerbsziel erreicht und durften sich das begehrte Abzeichen von LBD Dietmar Fahrafellner und VPRÄS Armin Blutsch anstecken lassen.

„Das FLA in Gold ist eine tolle Ergänzung zur Ausbildung. Der Sinn dahinter ist, dass 100 Prozent des Erlernten in der Praxis umgesetzt werden sollen", ist sich Bewerbsleiter Landesfeuerwehrrat Karl Graf sicher, dass das FLA in Gold für jedes Feuerwehrmitglied eine Empfehlung darstellt. „Schließlich geht es darum, dass man beispielsweise das Führungsverfahren in der Praxis schnell und ohne viel Überlegen abrufen kann. Im Detail bedeutet dies, dass wichtige Befehle klarer und rascher ausgesprochen werden, was dazu führt, dass man sich auf das Einsatzgeschehen und mögliche Herausforderungen besser konzentrieren kann", führt LFR Graf weiter aus.

Vorbereitungslehrgänge in den Bezirken

Da bereits mehrere Monate vor dem Bewerb intensiv in den Bezirken für das FLA in Gold geübt wird, braucht man sich keine großen Erfolgs-Sorgen zu machen. Trotz allem sei angemerkt, dass die Vorbereitungslehrgänge kein Garant dafür sind, dass man das Bewerbsziel erreicht. Die Anforderungen sind natürlich hoch, denn nicht umsonst wird das FLA in Gold auch als „Feuerwehrmatura"bezeichnet.

Heuer durfte sich LM Georg Baier von der freiwilligen Feuerwehr Ringelsdorf über den obersten Stockerlplatz freuen. Gleich dahinter platzierte sich BI Harald Weidenauer von der Feuerwehr Gutenbrunn. Den dritten Platz sicherte sich BM Wolfgang Schabauer von der FF Otterthal. Die besten Fünf erhalten übrigens beim NÖ Landesfeuerwehrleistungsbewerb eine Erinnerungsplakette überreicht.




Verfasst am 13.05 - 18:02

 
Benutzername:

Passwort: