Verkehrsunfälle im Bezirk Amstetten


Bericht FF Viehdorf:

Fahrzeugbergung am 21. Jänner 2016 um 4:14 Uhr

 

Am 21. Jänner 2016 wurde FF Viehdorf um 4:14 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf die L91 Richtung Hainstetten, kurz nach dem Viehdorfer Ortszentrum alarmiert. Ein PKW rutschte bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen in den Straßengraben und blieb seitlich liegen.

Das Fahrzeug wurde aufgestellt und mittels Seilwinde zurück auf die Straße gezogen und anschließend gesichert abgestellt.

 

Die FF Viehdorf stand mit 12 Mann und 3 Fahrzeugen für eine Stunde im Einsatz.

 

 

Fahrzeugbergung am 23. Jänner 2016 um 11:19 Uhr

 

Die FF Viehdorf wurde am 23. Jänner 2016 um 11:19 Uhr von der BAZ Amstetten zu einer Fahrzeugbergung nach einem Verkehrsunfall alarmiert.

 

Zwei PKW kollidierten im Kreuzungsbereich L91-L6025 bei winterlichen Fahrverhältnissen miteinander. Ein Fahrzeug rutschte eine kleine Böschung hinunter, der andere PKW kam auf der Fahrbahnmitte zu stehen.

Nach der Absicherung der Unfallstelle, der Erstversorgung durch das Rote Kreuz und der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der silberne Kombi mittels Seilwinde von Tank Viehdorf zurück auf die Straße gezogen und anschließend gesichert abgestellt. Der verunfallte VW Touran konnte die Fahrt fortsetzen.

 

Der Einsatz konnte nach einer Stunde beendet werden.

 

Im Einsatz standen:

die FF Viehdorf mit TLFA 4000, LFA, MTF und 25 Mann
das Rotes Kreuz Haag mit RTW und PI St. Georgen am Ybbsfelde


Bericht FF Aschbach:

Um 07:20 Uhr wurden die Feuerwehren Aschbach, Krenstetten und Seitenstetten-Markt zu einer Menschenrettung auf die B122 alarmiert. Zwei PKW prallten auf der schneebedeckten Fahrbahn zusammen, wobei eine Person unbestimmten Grades verletzt wurde.

Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich heraus das keine Personen eingeklemmt sind und eine Person bereits von der Rettung versorgt wird. Die Einsatzkräfte der Rettung wurden beim Abtransport der verletzten Person unterstützt. Anschließend konnte die Fahrzeugbergung durchgeführt werden. Während der gesamten Einsatzdauer musste die B122 für den Verkehr gesperrt werden. Nach 2 Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

FF Aschbach mit TLF-A 4000, LF-B und MTF-A  mit 13 Mitgliedern

FF Krenstetten

FF Seitenstetten-Markt

RTW St.Peter/Au und Kematen/Ybbs

NAW Amstetten

Polizei Kematen und Oed

Straßenmeisterei




Verfasst am 24.01 - 21:45

 
Benutzername:

Passwort: