Busunfall Übung in Haag


Am 4. Oktober 2015 fand ab 14 Uhr in Haindorf die Unterabschnittsübung der Feuerwehren Haindorf, Pinnersdorf, Stadt Haag und Ernsthofen statt. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall, bei dem ein Reisebus mit einem PKW zusammengestoßen war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto seitlich in die angrenzende Wiese geworfen. Dabei wurde eine Person aus dem Fahrzeug geschleudert, zwei weitere Personen wurden eingeklemmt. Der Reisebus stürzte über eine Böschung und kippte zur Seite. Viele Passagiere waren verletzt und konnten sich nicht selbst befreien.

 

Als erste traf die FF Haindorf ein, die die Übungsleitung und den Übungsleiter stellte. Nach der Erkundung durch den Übungsleiter BI Johann Kargl wurden die teilnehmenden Feuerwehren in drei Abschnitte eingeteilt. Sie begannen sofort mit der Menschenrettung und übergaben die Verletzten dem Roten Kreuz zur weiteren Versorgung. Nach einer Dreiviertelstunde waren alle Personen aus dem PKW und dem Bus geborgen. Das Rote Kreuz wurde durch den Feuerwehrarzt Doktor Hosa und den Feuerwehrmedizinischen Dienst unterstützt.

 

Eine Verletzte berichtete, dass fünf Personen durch den Schock in den nahen Wald gelaufen waren. Umgehend wurde vom Einsatzleiter des Roten Kreuzes die Hundestaffel alarmiert. Diese konnte mit Hilfe der Feuerwehren die vermissten Personen finden und dem Rettungsteam übergeben. Nach dem Abtransport der Verletzten begannen die Feuerwehren, die Fahrzeuge zu bergen und abzuschleppen.

 

Zur Übungsnachbesprechung trafen sich alle im Feuerwehrhaus Haindorf. Die Übungsausarbeitung hatten OBI Klaus Hackl, OBM Florian Hirschbichler und OFM Ernst Roider von der FF Stadt Haag und seitens des Roten Kreuzes Andrascheck Simon  übernommen. Sie gratulierten Kommandant OBI Leopold Aichberger und Kommandantstellvertreter BI Johann Kargl von der FF Haindorf für die perfekte Übungsleitung und bedankten sich bei den Verletzten, dem Schminkteam, dem Roten Kreuz mit der Hundestaffel, der Firma Auer aus Steyr für den Bus und beim Bürgermeister Lukas Michlmayr für die Versorgung.

Die Übungsüberwachung hatte Unterabschnittskommandant HBI Friedrich Lehrbaum, der besonders die gute Zusammenarbeit der verschiedenen Einsatzkräfte hervorhob.

 

Teilnehmer: 90 Einsatzkräfte (FF Haindorf, FF Pinnersdorf, FF Stadt Haag, FF Ernsthofen, Rotes Kreuz Haag und Waidhofen, Hundestaffel),

24 Verletzte und 2 Schminker


Weitere Fotos:

http://www.ff-stadthaag.at/uebungen/2015_10_06_ua_uebung_busunfall_in_haindorf/

 

 




Verfasst am 26.10 - 21:21

 
Benutzername:

Passwort: