Verkehrsunfälle im Einsatzgebiet der FF St Georgen in der Klaus


In den Abendstunden wurden die Kameraden der FF St. Georgen/Klaus zu einer Fahrzeugbergung in die Ertlerstraße, Nähe Steinbichlersiedlung, alarmiert. Bei der Alarmierung wurde die Zusatzinformation „PKW in Bach" von der Bereichsalarmzentrale Amstetten mit gesendet.

Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass ein Fahrzeug aus bislang unbekannter Ursache ins Schleudern kam und dadurch von der Fahrbahn rutschte. Zum Glück verfehlte das Fahrzeug einen Baum und stürzte „nur" in das Bachbett des Nellingbaches. Die geschockten Personen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Waidhofen/Ybbs transportiert. Bei strömenden Regen wurde das Fahrzeug mithilfe der Seilwinde aus dem Bachbett geborgen und sicher neben der Straße abgestellt. Nach der abschließenden Reinigung der Straße konnten 15 völlig durchnässte Kameraden nach ca. 1 ½ Stunden wieder ins Zeughaus einrücken.  


Neuerliche Fahrzeugbergung für die FF St. Georgen/Klaus

In den frühen Morgenstunden des 9. Septembers wurden die Kameraden der FF St. Georgen/Klaus zu einer Fahrzeugbergung auf die LH88 kurz vor der Ortseinfahrt Böhlerwerk zu Hilfe gerufen. Laut Alarmierungstext wurden keine Personen verletzt.

Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass ein Lenker aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Fahrzeug ins Schleudern geriet und von der Fahrbahn abkam. Dabei überschlug sich das Fahrzeug und blieb quer zur Fahrbahn auf dem Dach liegen. Der Lenker konnte sich zum Glück selbst unverletzt aus dem Wrack befreien und alarmierte die Einsatzkräfte. Die Kameraden bargen das Fahrzeug und stellten es auf einem gesichteten Gelände ab. Nach der Reinigung der Fahrbahn konnten die Kameraden wieder einrücken und teilweise direkt ihren Arbeitsweg antreten.   




Verfasst am 07.09 - 21:42

 
Benutzername:

Passwort: