Schwerer Verkehrsunfall auf der A1


Presseaussendung der Polizei Niederösterreich

Ein Schlepperfahrzeug mit spanischer Zulassung verunfallte am 21. August 2015, gegen 06.35 Uhr, auf der A 1 - Westautobahn zwischen den Ausfahrten Amstetten Ost und West in Fahrtrichtung Salzburg nach einem Reifenplatzer. Das Fahrzeug, ein Mercedes Sprinter, touchierte an der Mittelleitschiene und kippte seitlich um. Im Fahrzeug dürften sich neben dem Lenker weitere 32 Personen, die im Laderaum aufhältig waren, befunden haben. Bei diesem Unfall wurden insgesamt 24 Personen verletzt, 3 davon schwer. Sie wurden mittels Notarzthubschrauber, Notarztwägen und 8 Rettungswägen in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert. Die unverletzten Personen wurden beim Roten Kreuz Amstetten betreut. Der Lenker des Fahrzeuges flüchtete.


Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass weitere Flüchtlinge nach dem Unfall geflüchtet sind, die möglicherweise verletzt sind, führten ein Hubschrauber des BM.I, Polizeidiensthunde und mehrere Polizeistreifen Suchmaßnahmen durch. Diese verliefen jedoch negativ. 


Das Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Menschenhandel, hat die Ermittlungen hinsichtlich Schlepperfahrzeug und etwaige Schlepperroute übernommen. Im Moment dauern die Befragungen der Flüchtlinge an.


Im Einsatz standen die Feuerwehren Krahof und St. Georgen/Ybbsfelde.




Verfasst am 24.08 - 10:26

 
Benutzername:

Passwort: