Brandmeldealarm in einem Großbetrieb


Am Sonntag, 08. März 2015 wurde die Freiwillige Feuerwehr Aschbach gegen 18:50 Uhr zu einem Brandmeldealarm in einen Großbetrieb in Aschbach alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde durch den Techniker der Firma bekannt das es sich um eine Rauchentwicklung handelt. Mittels Atemschutz erkundete der Atemschutztrupp die Lage! Ein Motor sei in Brand geraten. Der Brand sei aber glücklicherweise von selbst ausgegangen und daher konnte schlimmeres verhindert werden. Mittels Druckbelüfter wurde der Raum belüftet.

Der Einsatzleiter forderte via Tetra über die Bereichsalarmzentrale Amstetten die Feuerwehr St. Peter in der Au mit der Wärmebildkamera an. Kurze Zeit später sei auch diese am Einsatzort eingetroffen, mit der Wärmebildkamera wurde noch die Nachkontrolle durchgeführt ob noch Gefahren bestehen. 

Die eingesetzten Kräfte konnten nach rund eineinhalb Stunden wieder einrücken und der Techniker konnte mit der Reparatur des defekten Motors beginnen.

eingesetzte Kräfte: FF Aschbach und St. Peter/Au mit 5 Fahrzeugen und 27 Mitgliedern



Verfasst am 08.03 - 21:57

 
Benutzername:

Passwort: