LKW Bergung in Konradsheim


Für die FF St. Georgen/Klaus begann das neue Einsatzjahr bereits am Morgen des 2.Jänner. In den frühen Morgenstunden wurden die Kameraden per SMS und Pager zu einer LKW-Bergung nach Konradsheim in den Finkengraben gerufen. Alarmiert wurde mit dem Zusatztext „16 Tonnen LKW in Graben gerutscht".

 

Innerhalb kürzester Zeit konnte das erste Fahrzeug voll besetzt ausrücken. Bei der Ankunft bzw. nach der Erkundung stellte sich heraus, dass ein Milchtransporter auf einer abschüssigen Zufahrtstrasse aufgrund der Schneefahrbahn ins Rutschen kam. Der Fahrer konnte schlimmeres Verhindern und hat das Fahrzeug durch den Schnee am Straßenrand abgebremst bzw. zum Stillstand gebracht. Dabei rutschte das Fahrzeug aber mit der Vorderachse von der Straße und blieb im steilen Gelände hängen. Der Fahrer sowie sein Beifahrer blieben unverletzt und alarmierten die Einsatzkräfte.

Der LKW wurde sofort gegen weiteres Abrutschen gesichert und danach mithilfe der Seilwinde des Feuerwehrfahrzeuges wieder zurück auf die befestige Straße gezogen. Im weiteren Verlauf halfen die Kameraden dem LKW Fahrer beim Auflegen der Schneeketten und reinigten die Fahrbahn. Die FF St. Georgen/Klaus war mit 17 Mitgliedern für ca. 2 Stunden im Einsatz.




Verfasst am 03.01 - 22:09

 
Benutzername:

Passwort: