Kaminbrand in der Gemeinde Sonntagberg


Zu einem Kaminbrand wurde die Freiwillige Feuerwehr Rosenau sowie die Rauchfangkehrer der Firma Peter Engelbrechtsmüller am Sonntagabend, den 28. Dezember 2014 alarmiert.

Der Kamin der Festbrennstoff –Heizung ging in Flammen auf. Sofort wurde von der Feuerwehr ein Brandschutz aufgebaut und im ganzen Haus ständig der Kamin kontrolliert. Vom Keller aus sorgen die Rauchfangkehrer dafür, dass sich der Rauchfang nicht verlegen kann und kehrten ihn immer wieder, bis sich das aufgebrannte Pech löste. Im Anschluss kontrollierten Feuerwehr und ein Rauchfangkehrer noch den Kamin von außen.

Laut Aussage eines Rauchfangkehrers ist das Pech, welches nichts anderes als unverbrannter Kohlenstoff ist so hart, dass es bei einer normalen Kehrung unmöglich ist es runter zu bekommen. Es löst sich erst bei großer Hitze.


©Text und Quelle: Martin Steinbach




Verfasst am 01.01 - 15:31

 
Benutzername:

Passwort: