Große Tunnelübung im Bezirk Amstetten


In den frühen Nachmittagsstunden kam es am Samstag, den 22. November im 6,4 km langen Sieberg- Eisenbahntunnel zu einem Zwischenfall. Nach einem Zugsunglück im Tunnel, wurde von der ÖBB gemeldet, dass mit unzähligen Verletzten gerechnet werden muss. Gemäß Alarmplan, Siebergtunnel wurden die zuständigen Feuerwehren von der Bereichsalarmzentrale der Feuerwehr alarmiert. 

Nach der erfolgten Erdung gab die ÖBB den Tunnel frei und das RLF-T Amstetten sowie St.Valentin konnten in den Tunnel einfahren. Nach der Erkundung, fuhr der Tunnelrettungszug, welche mit Spezialausrüstung beladen wurde in den Tunnel ein und unterstützten die Besatzung des Rüstlöschfahrzeuges bei der Menschenrettung.




Verfasst am 22.11 - 17:59

 
Benutzername:

Passwort: