Verkehrsunfall auf L6204


Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall wurde die Freiwillige Feuerwehr Biberbach am Abend des Nationalfeiertages gerufen.

 

Auf der L6204, bei der Abzweigung mit dem Güterweg „Tiefenweg", kollidierten zwei Fahrzeuge miteinander. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein PKW teilweise in den Straßengraben geschleudert.

 

Die Insassen blieben glücklicherweise unverletzt, ein Lenker wurde jedoch durch das Rote Kreuz St. Peter/Au zur Beobachtung ins Landesklinikum Amstetten gebracht.

 

Nachdem die Vermessungsarbeiten durch die Exekutive abgeschlossen waren, konnte mit der Bergung der Unfallfahrzeuge begonnen werden. Eines der Fahrzeuge konnte händisch zur Seite geschoben und gesichert abgestellt werden. Zur Bergung des zweiten Fahrzeuges war der Einsatz der Seilwinde erforderlich. Nachdem alle Fahrzeuge beseitigt und die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden waren, konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

 

Nach rund 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Die FF Biberbach stand mit 17 Mitglieder und 4 Fahrzeugen im Einsatz. Zudem war auch die Polizei Kematen mit zwei Fahrzeugen und vier Beamten vor Ort.




Verfasst am 28.10 - 12:37

 
Benutzername:

Passwort: