Schwerer Verkehrsunfall in Haag


„Verkehrsunfall – unbekannter Zustand/mehrere Rettungsmittel erforderlich" lautete heute Vormittag gegen 10:30 Uhr die Alarmierung für unsere beiden RTWs 51/804 und 51/805.
Zwei Fahrzeuge waren im Kreuzungsbereich der L86 und L6311 im Gemeindegebiet von Haag zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralles wurden beide Fahrzeuge in einen angrenzenden Graben geschleudert, eines der Fahrzeuge landete dabei auf den Dach und begann zu Qualmen.

Zeitgleich wurden von der BAZ Amstetten die Freiwilligen Feuerwehren Stadt Haag, Pinnersdorf und Haindorf zum Unfallort entsandt.

Beim Eintreffen zeigte sich folgendes Bild:
Eines der Fahrzeuge lag auf dem Dach und ein zweiter PKW mit Anhänger stand auf den Rädern in der Böschung. Die insgesamt vier Verletzen Personen, eine davon schwer, konnten durch eigene Kraft sowie durch die Hilfe von couragierten Ersthelfern die Fahrzeuge bereits verlassen. Nach Erkundung vom Einsatzleiter des Roten Kreuzes wurde zum Abtransport der schwer Verletzen Person der Rettungshubschrauber Christophorus 10 aus Linz zur Unfallstelle geordert. Alle Patienten wurden vom Rettungshubschrauber Christophorus 10 bzw. von den beiden RTWs 51/804 und 51/805 aus St.Peter/Au ins LKH Steyr transportiert.
Anschließend übernahmen die Freiwilligen Feuerwehren die Aufräumungsarbeiten an der Unfallstelle, welche während des Rettungseinsatzes nur erschwert passierbar war.

Im Einsatz befanden sich:
Rotes Kreuz St.Peter/Au mit den RTWs 51/804 und 51/805 sowie BKTW 51/821
Christophorus 10 aus Linz
Polizei mit 3 Fahrzeugen
Freiwilligen Feuerwehren Stadt Haag, Pinnersdorf und Haindorf

Bericht/Fotos: RK St.Peter/Bohlheim



Verfasst am 23.07 - 22:19

 
Benutzername:

Passwort: