Teamarbeit rettet zwei Mädchen aus Notlage


Kurz vor 14:00 Uhr ging bei der Bereichsalarmzentrale Amstetten ein Notruf ein, bei einer Flusswanderung im Urlgraben (Waidhofen/Ybbs) stürzten zwei Mädchen im Alter von 12 und 15 Jahren über eine Steilklippe. Eine der beiden Mädchen wurde bei dem Sturz verletzt und unter einem Baum eingeklemmt.

Unverzüglich wurde die Freiwilligen Feuerwehren Waidhofen an der Ybbs/Stadt, Windhag sowie von der Rettungsleitstelle „NOTRUF 144" ein Rettungsteam vom Roten Kreuz Waidhofen an der Ybbs und die Bergrettung zum Einsatzort alarmiert.
 
Durch 3 Disponenten der Bereichsalarmzentrale musste der genaue Einsatzort erstmals lokalisiert werden. Über Funk und Telefon blieben die Disponenten rund 1 Stunde lang immer in Kontakt mit den beiden Mädchen sowie mit der Feuerwehr um den Einsatzort zu finden. Mit Hilfe des Folgetonhorns ist es gelungen die Mädchen zu finden, Sie beschrieben den Disponenten auf der Notrufleitung wie laut der Ton des Horns zuhören ist.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde das Mädchen erst versorgt und aus ihrer misslichen Lage befreit, daraufhin wurden beide Mädchen von der Feuerwehr gerettet. Das junge Mädchen wurde unbestimmten Grades verletzt und in Krankenhaus Waidhofen an der Ybbs eingeliefert.



Verfasst am 22.07 - 16:08

 
Benutzername:

Passwort: