Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge


Die Freiwilligen Feuerwehren St. Georgen/Ybbsfelde, Krahof und Blindenmarkt  wurden am Montag, 30. Juni 2014 gegen 13:30 Uhr zu einer Menschenrettung auf die L6051 im Bereich Haslaubrücke alarmiert. Unverzüglich wurden auch von der Rettungsleitstelle NOTRUF NÖ ein Großaufgebot an Rettungskräften sowie der Notarzthubschrauber Christophorus 15 zum Einsatzort entsandt.
 
Ein Fahrzeug kam auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Klein-BUS. Dabei wurde eine Person in einem der PKWs eingeklemmt. Das als erst eintreffende Einsatzfahrzeug am Einsatzort und begann umgehend mit der Menschenrettung. Mithilfe des hydraulischen Rettungsatzes wurde ein Zugang in das schwer deformierte Fahrzeug freigelegt. Für die junge Lenkerin kam trotz rascher Hilfe noch jede Hilfe zu spät.
 
Die anwesenden Rettungsdienste des Roten Kreuz versorgten die auf unbestimmten Grade verletzten Personen. 6 Verletzte wurden mit Rettungswagen  abtransportiert sowie eine weitere verletzte Person wurde mit dem alarmierten Notarzthubschrauber "Christophorus” in das nächstgelegene Krankenhaus geflogen.
 
Die eingesetzten Kräfte konnten nach rund 2 Stunden wieder Einrücken.





Verfasst am 30.06 - 15:01

 
Benutzername:

Passwort: