Flugdiensteinsatz im Jungherrntal


18.800 Liter Löschwasser aus der Luft

Zu einem großflächigem Waldbrand kam es am Samstag, den 22.März 2014 im Bezirk Lilienfeld im Bereich Jungherrntal. Aufgrund des unwegsamen Geländes und der 2 Hektar großen Waldfläche wurde auch die Flugdienstgruppe West von der FF Amstetten alarmiert. Sofort rückten 12 Mitglieder der FDG West zum Einsatzort nach Lilienfeld aus. Zwei Hubschrauber vom Bundesministerium für Inneres führten mit Bambi Buckets und einem Chadwick die Brandbekämpfung aus der Luft durch. Um die Löschwirkung zu verbessern wurde auch ein Netzmittel beigemengt, insgesamt wurden 47 Turns mit je 400l Löschwasser geflogen, das ergibt eine Wassermenge von 18.800l die aus der Luft abgeworfen wurde! Vom Österreichischen Bundesheer wurde ein Tankwagen mit Kerosin am Landeplatz beigestellt, von der Feuerwehr wurde auch eine Crash Crew gestellt.

11 Feuerwehren aus dem Bezirk Lilienfeld standen zwei Tage im Einsatz. Mit einem Tankwagen-Pendelverkehr und einer etwa 500 Meter langen Löschleitung wurde versucht die Flammen zu löschen. Erschwert wurden die Löscharbeiten durch kleinere Explosionen und Schüsse die durch Kriegsrelikte verursacht wurden die in diesem Gebiet seit dem 2. Weltkrieg lagern. Am Sonntagmittag konnte endlich Brandaus gegeben werden.

Zum Fotoalbum:




Verfasst am 23.03 - 15:44

 
Benutzername:

Passwort: