Brand in Mehrfamilienhaus


Haag: Am Dienstag 04. März 2014 wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren in Haag und Umgebung um 4:35 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Gegenüber des Tierparks Haag bemerkte ein vorbeifahrender Fahrzeuglenker eine Rauchentwicklung am Dach eines Mehrfamilienhauses und alarmierte über Notruf 122. Es wurde ein (B3) Dachstuhlbrand mit 7 Wehren in Marsch gesetzt. Eine Person befand sich laut Alarmierung noch im Haus, hatte aber beim Eintreffen der Feuerwehren bereits das Haus verlassen und konnte von der Rettung zur Erstversorgung übernommen werden. Es wurde eine Zubringerleitung vom Hydranten zu den Tanklöschfahrzeugen am Einsatzort gelegt, um die Wasserversorgung sicher zustellen. Die Brandbekämpfung erfolgte mittels 4 Atemschutztrupps mit Leitern, einem Hubrettungsgerät, C- Rohren und  Hochdruckrohren. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte das Wohngebäude gerettet werden. Am Dach, das im Vorjahr erst neu gemacht wurde, entstand aber erheblicher Sachschaden. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Nach dem Löschen des Feuers, wurde das Dach auch mit einer Wärmebildkamera nach Glutnester abgesucht. Einsatzende war um 8:30 Uhr

Haag: Um 13:42 kam abermals eine Alarmierung der FF- Pinnersdorf nach Salaberg. Die Hausbesitzerin bemerkte wiederum Rauchentwicklung am Dachboden. Ein weiterer Teil des Daches wurde geöffnet um die Glutnester zu beseitigt. Danach wurde das offene Dach mit Planen abgedeckt. Einsatzende war um 15:30 Uhr.

Haag: Um 20:30 Uhr bemerkte ein vorbeifahrender Fahrzeuglenker eine Rauchentwicklung am Dach des Mehrfamilienhauses und alarmierte über Notruf 122. Es wurde ein (B3) Dachstuhlbrand mit 7 Feuerwehren ein zweites mal an diesem Tag in Marsch gesetzt. 5 davon konnten aber nach kurzer Zeit wieder einrücken. Die Feuerwehren Pinnersdorf und Haag öffneten erneut auf der anderen Seite das Dach und löschten die Brandstellen. Danach wurde eine Brandsicherheitswache bis in die Morgenstunden eingerichtet.



Verfasst am 04.03 - 19:05

 
Benutzername:

Passwort: