Schwerer Verkehrsunfall in St. Valentin


Aus bislang unbekannter ursache kam es heute in St. Valentin auf der Kreuzung Handelsstrasse mit der Humelfeldstrasse zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.


Die Lenkerin eines PKWs dürfte auf Grund der tief stehenden Sonne einen anderen PKW übersehen haben und fuhr in die Kreuzung ein. Ein von der Beifahrerseite kommender PKW konnte nicht mehr ausweichen und rammte das Fahrzeug frontal. Der PKW, besetzt mit einer Mutter und ihren zwei kleinen Söhnen (6 und 8 Jahre alt) kippte seitlich um und blieb auf der Fahrerseite liegen, dabei wurde der ältere beiden Söhne unbestimmten Grades verletzt.


Die Feuerwehren Rems und St. Valentin, sowie das Rote Kreuz und die Polizei St. Valentin wurden zur Menschenrettung alarmiert. Die Mutter konnte noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte sich und ihre beiden Söhne aus dem total demolierten Fahrzeug bergen. Die Erstversorgung des jungen Mannes wurde vom RK St. Valentin durchgeführt, die ihn dann auch in eine Klinik fuhren. Die Bergung der beiden total demolierten Fahrzeuge wurde von der Feuerwehr Stdt St. Valentin durchgeführt, die Reinigung der Unfallstelle von der FF Rems.

 

Während der Bergungs- und Vrmessungsarbeiten wurden die Kreuzung zeitweise total gesperrt, es bildete sich im starken Freitagnachmittagverkehr erhebliche Staus.


© H. Draxler




Verfasst am 28.02 - 23:48

 
Benutzername:

Passwort: