Ein Rauchmelder rettet 6 Menschenleben


Am Sonntag den 19.Jänner saß in den Abendstunden eine Familie aus Ennsdorf gemütlich vor dem Fernseher, als plötzlich aus dem Dachbereich ein Piepston zu hören war, als sie den Fernseher leiser drehten war das Geräusch deutlich zu hören und sie hielten Nachschau. Beim öffnen der Türe kam ihnen dichter Rauch entgegen, sofort wurde via NOTRUF 122 die Feuerwehr verständigt, mit zwei Feuerlöschern wurde der erste Löschversuch gestartet und die Flammen konnten eingedämmt werden. 

Von der Bereichsalarmzentrale der Feuerwehr wurden sofort 5 Feuerwehren zum Brandeinsatz alarmiert, ein Atemschutztrupp konnte mit der Wärmebildkamera rasch den Brandherd lokalisieren und ablöschen, so der Einsatzleiter. 

Ein Notarztteam und zwei Rettungswagen vom Roten Kreuz sowie ein Allgemeinmediziner versorgten 6 Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung, 5 davon wurden in ein Krankenhaus nach Linz transportiert. Laut Informationen der Einsatzkräfte ist der Sachschaden sehr hoch, in dem Raum befand sich auch ein Modellflugzeug im Wert von ca. € 6.000,- . Die genaue Brandursache ist derzeit noch unklar und Gegenstand der Ermittlungen.

Fotos: Hannes Draxler und http://www.fotokerschi.at 

 

 




Verfasst am 19.01 - 21:53

 
Benutzername:

Passwort: