Wohnhausbrand in Ybbsitz


Garagenbrand breitete sich auf Wohnhaus aus

Wo erst von einem Garagenbrand in Ybbsitz ausgegangen wurde, entwickelte sich dieser blitzschnell zu einem Großbrand der auch auf das Wohnhaus übergriff. Sofort wurde von der Bereichsalarmzentrale von der Alarmstufe B2 auf B3 erhöht.

Die alarmierten Feuerwehren Ybbsitz, Waidhofen/ Ybbs- Stadt, Waidhofen/ Ybbs- Wirts, Windhag und Zell/ Ybbs sahen bereits bei der Anfahrt von weitem die hohe Rauchsäule. Sofort rüsteten sich die Einsatzmannschaften mit Atemschutz aus.

Mit einem massiven Innen- und Außenangriff gelang es das Feuer unter Kontrolle zu bringen und eine Ausbreitung auf die Nachbarschaft zu verhindern. Leider konnten bei dem Brand im Haus drei Katzen nur noch tot aufgefunden werden.

Vermutlich brach der Brand bei Schweißarbeiten in einem Hausanbau aus, so die Polizei. Ein Bewohner wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Roten Kreuz ins Krankenhaus zur Kontrolle gebracht.

Insgesamt standen 5 Feuerwehren mit 107 Mann und 17 Fahrzeugen sowie das Rote Kreuz Waidhofen und ein Brandermittler der Polizeiinspektion Waidhofen im Einsatz. 




Verfasst am 08.01 - 10:42

 
Benutzername:

Passwort: