Schwerer Verkehrsunfall in Biberbach


Fotos: (C) Bezirksfeuerwehrkommando Amstetten & Martin Steinbach
 
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montag, den 6.Jänner in Biberbach auf der L6189. Aus bisher noch ungeklärter Ursache kam ein PKW von der Fahrbahn ab und stürzte etwa 10m über eine Böschung, das Fahrzeug landete im Bach und die beiden Personen waren darin eingeschlossen. Die Bereichsalarmzentrale der Feuerwehr alarmierte sofort die Feuerwehren Biberbach, St. Georgen/Klaus und Seitenstetten Markt zur Menschenrettung.

Die beiden Insassen wurden von der Feuerwehr aus dem Unfallwrack befreit. Die Crew vom ÖAMTC Notarzthubschrauber Christophorus 15 und die Rettungswagenmannschaft vom Roten Kreuz St. Peter/Au untersuchten die beiden Insassen, sie hatten großes Glück und blieben wie durch ein Wunder unverletzt, so einer der Einsatzkräfte. Das Fahrzeug wurde mit der Seilwinde aus dem Graben gezogen, auch einige Bäume und Sträucher mussten mit der Motorsäge beseitigt werden. Die Straße wurde während der Fahrzeugbergung durch die Polizei gesperrt. Zum Unfallzeitpunkt herrschte in diesem Bereich Glatteis, so einer der Einsatzkräfte.




Verfasst am 06.01 - 20:24

 
Benutzername:

Passwort: