1. Branddienstseminar in Behamberg-Wachtberg


Behamberg/Wachtberg am 12. Oktober 2013 

Am vergangenen Wochenende luden die Feuerwehren Behamberg und Wachtberg Ihre Nachbarwehren zu einem Übungstag ein.

17 Minuten dürfen laut Statistik im Brandfall vergehen bis eingeschlossene Personen aus verrauchten Bereichen gerettet sein müssen! Eigentlich viel Zeit…

Vom Beginn des Brandausbruchs bis zum Eingang einer Notrufmeldung, dem Ausrücken der Kräfte und der ersten Lageerkundung am Einsatzort verstreichen aber bereits wertvolle Minuten. In jenem Moment in dem der erste Atemschutztrupp in den Innenangriff geschickt wird bleibt nur noch ein relativ kleines Zeitfenster für die erfolgreiche Rettung von Menschen. Ein eingespieltes Team am ersten Fahrzeug und ein perfektes Zusammenspiel mit den weiteren Fahrzeugen der Nachtbarfeuerwehren sind hier unerlässlich.

Soviel zum Hintergrund für die Durchführung des 1. Branddienstseminars am 12. Oktober 2013 in Behamberg.

Nach einigen Detailübungen wie dem schnellen und sicheren Ausrüsten mit schwerem Atemschutz, dem schnellen Aufbau einer Angriffsleitung, einer zielgerichteten Befehlsgebung und der Definition von einigen grundlegenden Standards, die vor allem der Sicherheit der eigenen Kräfte dienen sollen, startete die erste Einsatzübung.

Immer zwei von insgesamt fünf teilnehmenden Feuerwehren mussten gemeinsam ein Einsatzszenario bewältigen.

Allen Szenarien gleich war, dass es sich um einen Brandeinsatz mit einer eingeschlossenen Person handelte. In jedem Szenario lauerte aber auch immer eine Sonderaufgabe die ebenfalls schnellstmöglich gelöst werden musste.

Um speziell das Zusammenspiel der Beiden Übenden Feuerwehren zu trainieren durfte jede Feuerwehr immer nur mit je einem Fahrzeug und einer Besatzung von 1:4 (Ein Maschinist, ein Gruppenkommandant und drei Atemschutzträger) antreten.

Das klare Ziel – alle vermissten Personen so schnell wie möglich zu retten.

Resümee:

Im Einsatz muss alles sehr schnell gehen…

Durch die Erkenntnisse aus den ersten Übungen und den Ehrgeiz der Teilnehmer hat sich dann aber die Schlagkraft der Feuerwehren rund um Behamberg gezeigt.

Teilnehmer:

FF Behamberg (NÖ) , FF Wachtberg (NÖ), FF – Haidershofen (NÖ), FF Kürnberg (NÖ), FF Kleinraming (OÖ)

http://www.ffbehamberg.at/

http://www.ff-wachtberg.at/




Verfasst am 17.10 - 09:08

 
Benutzername:

Passwort: