Wohnhausbrand in St. Georgen in der Klaus


Zu einem Wohnhausbrand in St. Georgen/ Klaus wurden die Feuerwehren St. Georgen, Waidhofen/ Ybbs Stadt, Wirts, Zell, Seitenstetten Markt, Seitenstetten Dorf und Biberbach alarmiert. In einem Wohnhaus brach im Erdgeschoss aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand aus. Zwei Wahlfahrer die auf den Weg nach Maria Zell waren kamen an dem Haus vorbei sahen den Rauch und alarmierten die Feuerwehr. Danach weckten sie durch lautes klopfen den Besitzer und retteten ihm dadurch das Leben. Die Feuerwehr ging unter schwerem Atemschutz in das Brandobjekt vor und löschte das Feuer, das wohl schon seit längerer Zeit gloste. Es hätte nicht mehr lange gedauert dann wäre es zu einer Durchzündung gekommen. Im Erdgeschoss entstand trotzen ein enormer Sachschaden. Der Besitzer wurde mit Verbrennungen an den Händen und Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus gebracht. Im Einsatz standen 7 Feuerwehren mit 121 Mann und 17 Fahrzeugen.
 
© Martin Steinbach   



Verfasst am 06.10 - 15:14

 
Benutzername:

Passwort: