Dachstuhlbrand in St. Pantaleon


Kurz vor 14:30 Uhr gingen mehrere Notrufe über einen Dachstuhlbrand in St.Pantaleon ein. Von der Bereichsalarmzentrale Amstetten wurden die Freiwilligen Feuerwehren St. Pantaleon, Ennsdorf, Erla, Rems und die Feuerwehr Stadt St. Valentin zum Einsatzort alarmiert. Durch ein Stromkabel im Dachbereich musste auch der EVN-Notdienst alarmiert werden um die Stromabschaltung durchzuführen. Laut Notrufmeldung befand sich auch eine Person auf dem Dachboden und versuchte den Brand mittels Feuerlöschern einzudämmen.


Binnen weniger Minuten stand der Dachstuhl im Vollbrand. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war die Person glücklicherweise schon aus dem Gefahrenbereich. Die Feuerwehren begannen unter schwerem Atemschutz sofort mit der Brandbekämpfung. Auch die angrenzenden Wohngebäude wurden geschützt um eine Ausbreitung zu verhindern. Nach 2 Stunden hatten die Freiwilligen Feuerwehren den Brand unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten werden noch bis in die frühen Morgenstunden dauern.





Verfasst am 14.07 - 18:21

 
Benutzername:

Passwort: