Schadstoffeinsatz auf LKW-Raststätte


In den Vormittagsstunden des 11. Juli 2013 wurden die freiwilligen Feuerwehren Oed und Amstetten zu einem Stoffaustritt auf eine Raststätte der Westautobahn gerufen.

Ein mit gefährlichen Stoffen beladener Hängerzug verlor aus unbekannter Ursache einen Teil seiner Ladung. 
Da es sich dabei um eine ätzende Säure handelte wurde unverzüglich der Schadstoffzug der FF Amstetten in Bewegung gesetzt! 
Da zu diesem Zeitpunkt keine genaueren Angaben vorhanden waren, wurden auch Schutzanzüge der Schutzstufe 3 zum Einsatzort mitgenommen.

Angekommen an der Einsatzstelle konnte jedoch rasch Entwarnung gegeben werden.
Der Fahrer des Gespannes konnte das Leck rasch schließen sodass nur wenige Liter ausgelaufen waren!

Kanaldeckel und Abläufe wurden sogleich abgedichtet um den Schadstoff einzudämmen.
Mit einem geeigneten Säurebindemittel wurde der Stoff gebunden.

Ein Auffangbecken des Parkplatzes musste anschließend noch durch eine Fachfirma abgepumpt werden.

Nach ca. 3 Stunden konnten die Feuerwehren wieder einrücken.



Verfasst am 11.07 - 13:16

 
Benutzername:

Passwort: