Brand eines Wirtschaftsgebäudes in Ybbsitz – Bezirk Amstetten


Quelle: FF Ybbsitz
 
Am Dienstag, 09.07.2013 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Ybbsitz, Gresten, WY-Stadt, WY-Zell und WY-Wirts um 15:12 Uhr per Sirene, Pager und SMS zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Objektes am Hubberg alarmiert.
 
Aus noch ungeklärter Ursache brach im, an das Wohnhaus angebauten, Heustadl Feuer aus und drohte auf dieses überzugreifen. Durch das rasche Eingreifen konnte jedoch ein Übergreifen der Flammen verhindert werden.

Die Wasserversorgung zum Brandobjekt wurde durch die beiden Pumpenfahrzeuge der FF Ybbsitz (Wasserreservoirs in der Nähe), Pendelverkehr in den Ort sowie von Nachbarn mit Vakuumfässern sichergestellt. Nachdem der Brand unter Kontrolle war, wurde der gesamte Heustock mittels einer Forstzange, Manneskraft und einem angeforderten Kran (Fa. Spreitzer) ausgeräumt und die vielen Glutnester abgelöscht.

Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis ca. 22:00 Uhr, danach wurde eine Brandwache bis 02:00 Früh am Einsatzort eingerichtet. Insgesamt waren 5 Feuerwehren mit 17 Fahrzeugen und 80 Mann im Einsatz.

 

Eingesetzte Kräfte:

 
FF Ybbsitz
FF Gresten
FF Waidhofen/Ybbs – Stadt
FF Waidhofen/Ybbs – Zell
FF Waidhofen/Ybbs – Wirts
Polizei Waidhofen/Ybbs
Rotes Kreuz Waidhofen/Ybbs
Nachbarn mit Vakuumfässern
Fa. Spreitzer mit Kran
 
 
Quelle: Landespolizeidirektion NÖ

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs brachten die Bewohner mit einem Heugebläse Heu ein. Der Brand dürfte vermutlich im Bereich des Heugebläses ausgebrochen sein. Ein 77-jähriger Mann befreite 2 Pferde aus dem Untergeschoß, so die Polizei. Die Höhe des Gesamtschadens wird mit mindestens € 100.000 geschätzt.

    



Verfasst am 10.07 - 13:26

 
Benutzername:

Passwort: